Veranstaltungstermine zu hunting4future

Hunting4future - Onlineseminar

Effektiv jagen – und der Tierschutz jagt mit!

14. Sept. 2021

Beginn 19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr

 

 

 

 

Der Tierschutz gewinnt in unserer Gesellschaft zu Recht an Bedeutung und ist wie der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen im Grundgesetz (20a GG) fest verankert.

 

Nach dem Tierschutzgesetz hat der Mensch aus seiner Verantwortung für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leid oder Schäden zufügen. Da zum Tierschutz auch das Töten von Tieren gehört, ist nicht nur im Schlachthaus, sondern auch bei der Jagd oder beim Fischfang verantwortungsvoll damit umzugehen. Zugleich ist zu beachten, dass angesichts von Tierseuchen, wie z. B. der Afrikanischen Schweinepest (ASP), oder von zu hohen Wildbeständen viele Probleme, wirtschaftliche Schäden, auch Leid und Stress für wildlebende Tiere entstehen, die durch effektives Jagen verringert werden können. Das Onlineseminar „Effektiv Jagen - und der Tierschutz jagt mit!“ will den Blick dafür schärfen.

 

Mit drei Referaten wollen wir dazu grundlegende Gedanken und Beispiele aus der Praxis zur Diskussion stellen. Hunting4future will damit einen Diskussionsbeitrag zu einem schwierigen, aber wichtigen Thema liefern.

 

 

Referenten und Themen der Kurzreferate (ca. 20 Minuten)

 

Dr. Wolfgang Kornder (Mitinitiator von hunting4future): Überlegungen zu Jagd und Tierschutz

Michael Bartl (Jagdpächter): Jagen mit dem Wärmebild

Roland Kaiser (Leiter des Thüringer Forstamts Sonneberg): (Zeitgemäßer) Saufang

 

Moderation: Uwe Köberlein (Mitinitiator von hunting4future)

 

Fragen aus dem Chat werden – soweit möglich - nach jedem Referat beantwortet.

 

 

Organisatorisches

Nach der Anmeldung per Mail erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung einen Zugangslink. Die Teilnahme ist über MS-Teams möglich, auch ohne dass man MS-Teams installiert hat. Wir bitten darum, den Link vorher zu testen. Das Portal ist ab 18.30 Uhr geöffnet.

 

Anmeldungen/Anfragen sind ab sofort unter info@hunting4future.org

 

Die Veranstaltungsreihe wird mit aktuellen Themen fortgesetzt.

 

 

Zu hunting4future:

Hunting4future ist eine Initiative, die von vielen Verbänden und Forstbetrieben unterstützt wird. Im Zentrum unserer Jagd steht das Ökosystem Wald und damit verbunden daran angepasste Schalenwildbestände. Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten s.u.: www.hunting4future.org  

Download
H4f-Onlineseminar - Effektiv jagen - und der Tierschutz jagt mit - 210914 - final
H4f-Onlineseminar - Effektiv jagen - und
Adobe Acrobat Dokument 192.2 KB

Die PP-Folien des Seminares finden Sie in der Galerie

 

Anmeldestopp bei hunting4future-Onlineseminar „Huftiere, Wald und Jagd“ am 9. Juni 2021

Wir freuen uns über das enorme Interesse an dem hunting4future-Onlineseminar. Da wir aus technischen Gründen mit weit über 200 Anmeldungen die Kapazitätsgrenze erreicht haben, können wir aber leider keine Anmeldung mehr annehmen.

 

Uwe Köberlein

(Mitinitiator von hunting4future)

 

info@hunting4future.org

 

Hunting4future: Huftiere, Wald und Jagd

Onlineseminar Wissenschaft und Praxis   

am Mittwoch, 9. Juni 2021

Beginn 19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr

 

Klimawandel, Artenschwund und der drängende Waldumbau stellen uns vor gewaltige Aufgaben. Im Onlineseminar beleuchten wir dazu die Rolle der Huftiere in unterschiedlichen Ökosystemen, stellen Bayerns größtes Waldumbauprojekt im Privatwald vor und beschäftigen uns mit der Rehwildbejagung im Wirtschaftswald.

 

Hunting4future will damit auf wissenschaftlicher und praktischer Basis zur Klärung drängender Fragen beitragen.

 

Referenten und Themen der Kurzreferate (ca. 20 Minuten)

  • Prof. Dr. Jörg Müller (Professor für Tierökologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und stellvertretender Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald.): Huftiere im Wald – Fluch oder Segen für die Artenvielfalt?
  • Dr. Ralf Straußberger (Waldreferent des BN): Zukunftswald Rohr – Bayerns größtes Waldumbauprojekt im Privatwald
  • Philip Bust (Fachreferent Jagd- und Wildtiermanagement des BBV): Effektive Rehwildbejagung
  • Moderation: Dr. Wolfgang Kornder 

 

Fragen aus dem Chat werden nach jedem Referat beantwortet.

 

Organisatorisches

Nach der Anmeldung per Mail erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung einen Zugangslink. Die Teilnahme ist über MS-Teams möglich, auch ohne dass man MS-Teams installiert hat. Das Portal ist ab 18.00 Uhr geöffnet.

 

Anmeldungen/Anfragen unter info@hunting4future.org

Die Teilnahme ist kostenlos!

 

Die Veranstaltungsreihe wird mit aktuellen Themen fortgesetzt.

  

 

Zu hunting4future:

 

Hunting4future ist eine Initiative, die von vielen Verbänden und Forstbetrieben unterstützt wird. Im Zentrum unserer Jagd steht das Ökosystem Wald und damit verbunden daran angepasste Schalenwildbestände. Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten s.u.: www.hunting4future.org  

 

 


Waldexkursion mit Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Kitzingen, Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Neustadt/Aisch-Uffenheim, BUND Naturschutz (BN), Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW), Forstabteilung AELF Kitzingen, Forstabteilung Castell, der Forstverwaltung Graf Schönborn, Ökologischer Jagdverein (ÖJV) Bayern

am 16.10.2020 bei Geiselwind Ufr./Mfr. 15.00 Uhr 

 

Waldexkursion mit WBV Fränkische Schweiz, ANW, BN und ÖJV 

(alle Unterstützer von hunting4future)

am 24.09.2020 bei Thuisbrunn/Forchheim 16.00 Uhr 

 

Waldexkursion mit fridays for future - Ansbach

6. Sept. 2020 um 13.00 Uhr an der Diakoniestation Wernsbach

Exkursion im Gemeinschaftsjagdrevier Wernsbach (Pächter Dr. W. Wolfgang Kornder) mit Hans Webersberger und Dr. W. Kornder 

 

 

Klima schützen – Wald schützen (families for future - Fürth)

Freitag, 7. August,  16.00 Uhr, Fürth 

Der ÖJV wird auf der Veranstaltung von families for future Fürth am 7. August um 16.00 Uhr (Änderung: Fürth, Grüner Markt) zum Thema „Klima schützen – Wald schützen“ vertreten sein. Uwe Köberlein, Stellvertretender Landesvorsitzender des ÖJV Bayern, wird zum Thema sprechen.

 

Hunting4future Bayern - Pressetermin in Lohr mit der Main-Post (Roland Pleier) 

Freitag, 28. Februar 2020, Pressetermin in Lohr, mit Beteiligung der städtischen Forstverwaltung, des BN, der ANW und des Juliusspitales Würzburg. 

 

Hunting4future Bayern - Waldexkursion in Wernsbach bei Ansbach

Samstag, 7. März 2020, Waldexkursion mit der JG Wernsbach, 10.00 - ca. 11.30 Uhr, Treffpunkt am Sportplatz. Der Vorsitzende der JG Bernhard Popp und der Revierpächter Dr. W. Kornder werden mit dabei sein. Dr. Kornder wird dabei u.a. hunting4future vorstellen. 

 

hunting4future - Presse-Exkursion mit den Nürnberger Nachrichten (NN)

im Wald bei Allersberg (Mfr., Bayern) am 31. Jan. 2020 (Berichte s.u. Galerie + Presse). 

 

Hunting4future Bayern - Waldexkursion in Dutzenthal 

Sonntag, 15. Dez. 2019, Exkursion "Waldstützende Jagd" in Dutzenthal, Gmd. Sugenheim, Beginn 13.00 Uhr am Gutshof

 

4. globaler Klimastreik am 29. Nov. 2019

Am 29.11.2019 werden wieder globale Demonstrationen, auch in allen größeren Städten Deutschlands, stattfinden. Bitte jeweils in der eigenen Region unterstützen. 

Alle Infos & Orte unter www.klima-streik.org.

 

hunting4future Bayern

Freitag, 01.11.2019 um 13:30 Uhr: Exkursion im Nürnberger Reichswald zusammen mit Fridays for Future Nürnberg zum Thema Wald, Waldumbau, Klimawandel und Jagd. 

Treffpunkt ist der Aussichtsturm am Schmausenbuck. Dauer ca. 3 Stunden